Gesund & Satt

Babys 1. Weihnachtskekse

Ganz ohne Zucker und dennoch lecker - zum Rezept!

Merken

TCM Empfehlungen zum Breikost-Start

Auf das solltest du achten - zum Artikel

Kälteschutz für Babys

Empfindliche Babyhaut sollte ausreichend geschützt werden im Winter -  mehr

Merken

Merken

Unerzogen!

Beziehung anstatt Erziehung -  zum ausführlichen Artikel

Kinder nehmen mehr wahr, als wir glauben und können dies auch mit Gesten ausdrücken. Carina Minar-Holzapfel hat die Babyzeichensprache schon vor vielen Jahren nach Österreich gebracht. 

In den USA und England wird „Babysigning“ seit den 1980er-Jahren erforscht. Die sprachliche Entwicklung von Baby und Kleinkindern soll durch die Gesten positiv beeinflusst werden. Die Ergebnisse einer Langzeitstudie der University of Chicago zeigen, dass Kleinkinder, deren Eltern vielfältige Handzeichen verwenden, ein breites Spektrum an Gesten erwerben und dadurch einen größeren Wortschatz entwickeln. 

Dass Kleinkinder weit mehr wahrnehmen als nur optische Reize, sondern sich auch an Dinge erinnern und intensiv hören können, hat Carina Minar-Holzapfel bei ihrem Sohn Laurenz erlebt. Während sie dem damals 14 Monate alten Buben ein Buch vorlas, zeigte er ihr das Zeichen für Hund, obwohl der Inhalt nichts mit Tieren zu tun hatte. Sie lauschte und hörte dann aus der Ferne einen Hund bellen. Oder als neben ihm der Name Sabine fiel und er sofort das Gebärdenzeichen für Biene zeigte. „Man sieht, welches phonologische Bewusstsein die Kinder da entwickeln.“

Wo und wann die nächsten Babyzeichen-Workshops stattfinden liest du hier.

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!