Gesund & Satt

Der richtige Umgang mit dem Fernseher

Setze klare Regeln für Kleinkinder. mehr

Merken

Gemüsekistl Abo

Wir haben Anbieter verglichen und ein par Tipps zusammengefasst. mehr

7 Notfallrezepte...

wenn Mama nicht kochen mag, findest du hier.

Merken

Merken

Familienhebammen

Kostelnlose Unterstützung durch die Stadt Wien. mehr

Es leiden viele Babys an Schuppen auf den kleinen Köpfchen. Meist wird es als Milchschorf bezeichnet, obwohl es keiner ist. Denn in den meisten fällen handelt es sich um harmlosen Kopfgneis.

Kopfgneis entwickelt sich vor dem dritten Monat, juckt kaum, die Schuppen sind eher weich. Dieses Ekzem heilt meist von alleine aus. Zur Entfernung einfach Babys Kopf mit einem Babyöl (z.B. Mandelöl) einölen, eine Haube aufsetzen und etwas einwirken lassen. Dann mit einem milden Babyshampoo waschen. Mit einer Babybürste lassen sich die Schuppen dann leicht ablösen und sie sollten nach einigen Anwendungen verschwunden sein. 

Milchschorf ist dagegen ein stark juckender Ausschlag mit entzündeten Stellen und Krustenbildung, häufig bei Kindern mit Neurodermitis. Bitte nicht entfernen! Das ist sehr schmerzhaft für dein Baby und es entstehen kleine Wunden, die sich zusätzlich entzünden können. Wenn du also den Verdacht hast, dass es sich um "echten" Milchschorf handeln, besprich die Behandlung mit deinem Kinderarzt.

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!