Nur für Mama

Baby Blues?!

Keine Scham: sprich darüber und hol dir Hilfe! mehr

Merken

Merken

Merken

Merken

Wenn Stillen einfach nur mehr weh tut

Nicht verzagen, es gibt Abhilfe. mehr

Merken

Kunsttherapie für Mütter

Wir sollten uns mehr Zeit für uns selbst nehmen. mehr

Weiterbildung in der Karenz...

wird finanziell gefördert - erfahrt mehr!

Merken

Obwohl das Thema Sex in den Medien "dauerpräsent" zu sein scheint und sogar manche Hauptabendprogramme im TV füllt, ist speziell das Thema Sex nach der Geburt bzw. Sex bei Jungeltern noch immer ein Tabuthema. Doch wieso? Sicher spielen Ängste und Unsicherheiten eine ganz wesentliche Rolle, doch diese sind ganz normal. Deshalb sprecht darüber, mit Freunden, anderen Jungeltern und holt euch Hilfe wenn dieses Thema eure Paarbeziehung belastet. Sex gehört zu einer Beziehung dazu und nur weil man plötzlich Mutter bzw. Vater ist, sollte man die innige Beziehung zueinander nicht vernachlässigen.

Wir haben mit Paarcoach und Familienberaterin Sandra Teml-Jetter darüber gesprochen wieviel Sex Jungeltern wirklich haben. 

Die Hamburger Autorin Rike Drust hat nach ihrem ersten Buch "Muttergefühle. Gesamtausgabe" ein zweites Kind bekommen und nun ein drittes Buch geschrieben - über das Leben als Mutter von zwei Kindern. Ihr Verlag schreibt darüber: "Die Scheißangst, es zu vermasseln, ist wieder da, aber kleiner; die Romantik rund ums Kinderkriegen verblasst zugunsten eines heiteren Pragmatismus, der ruinierte Brüste und Besserwisser meistens ignoriert." 

Stricken, Häkeln, Basteln und Werken mit oder (noch) ohne Kindern: Zu alle diesen Themen findest du Bücher und mehr bei Werkbuchcafe in der Haidgasse 5 gleich beim Karmelitermarkt.

Wenn du stillst, ist das zwar die innigste Zeit mit deinem Baby, aber es können auch die schmerzhaftesten Momente sein. Gereizte und entzündete Brustwarzen sind die Hölle - während dem Stillen, aber auch wenn man einfach nur das Reiben der Kleidung spürt. MamaSafe lindert den akuten Schmerz und unterstützt den Heilungsprozess - damit du diese intensive Zeit mit deinem Baby wieder genießen kannst. 

Die berühmt berüchtigte Trotzphase wird für uns Babymamas früher oder später zum Thema. Kind wirft sich im Supermarkt auf den Boden - der Klassiker.

Mit viel Humor und undogmatischen praktischen Tipps aus dem Alltag schreiben Christina Tropper und ihr Mann über ihre Erfahrungen von trotzenden Zwillingsbuben. Auch andere Eltern geben Tipps zu verschiedenen Situation wie z.B. den Restaurantbesuch. 

Vom "Babyblues" , der wenige Tage andauert und mit der Achterbahn der Hormone nach der Geburt zu erklären ist, hört man oft. Auch, dass frischgebackene Mütter in diesen Tagen viel Verständnis brauchen und dass der "Babyblues" meist nur kurz andauert, um dann dem Mutterglück Platz zu machen. Was ist aber, wenn Wochen oder gar Monate nach der Geburt Traurigkeit, Verzweiflung und das Gefühl, seiner neuen Rolle nicht gewachsen zu sein, den Alltag bestimmen? Wenn man sich nichts mehr ersehnt, als sein "altes" Leben?

Natascha Gazzari hat mit OÄ Dr. Claudia Reiner-Lawugger ausführlich über diese Tabuthema gesprochen. 

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!