Nur für Mama

Erkenntnisse einer Dreifach-Mama

Sieben ganz persönliche Tipps

Merken

Yoga für Mama & Baby

Eine Übersicht der Kursanbieter in Wien 

Merken

In der derzeitigen Krisensituation, in der wir die meiste Zeit auf unsere vier Wände beschränkt sind, kommen viele Gefühle in uns hoch. Von Wut und Verzweiflung bis hin zu Panik und Zukunftsängsten ist alles dabei. Besonders mit Kindern ist das eine herausfordernde Zeit. Während andere Großputz machen, Ausmisten und einen Serienmarathon beginnen, stehen Eltern vor der Herausforderung ihre Kinder sinnvoll zu beschäftigen, den Haushalt aufrecht zu erhalten und eventuell noch gesund zu kochen. Je kleiner da die Kinder sind, desto schwieriger ist das natürlich und desto mehr Langeweile kommt auch bei den Eltern auf.

Wie oft kann man ein und denselben Holzturm aufbauen? Wie oft dasselbe Auto hin und herschieben? Wie oft hintereinander Memory spielen? Wenn dann das Kind auch noch Ängste oder Sorgen wahrnimmt und dadurch anhänglicher wird, ist die Sache perfekt. Überforderung und Verzweiflung machen sich breit. So lange schaffe ich das nicht! Ich drehe durch! Diese Gefühle haben dann auch Auswirkungen auf die Beziehung mit dem Partner oder der Partnerin. Die Stimmung im Haus wird für alle Beteiligten angespannt. Wie lässt sich dieser Kreislauf durchbrechen und wie können wir als Eltern in dieser Zeit trotzdem Tag für Tag (meistens) entspannt bleiben?

Das „Nur für Heute“ Prinzip geht bereits auf das 19. Jahrhundert zurück und wird seitdem von mehreren Berufs- und Selbsthilfegruppen genutzt, verbreitet und vor allem gelebt. Es handelt sich hierbei um eine sehr einfache Methode, die dir mit etwas Übung, das Leben erleichtert und vor allem ins Hier und Jetzt zurückholt. Es geht im Grunde darum, dass das „Heute“ der einzige Tag ist, an dem du etwas verändern kannst und worauf du Einfluss hast. Das „Gestern“ ist bereits vorbei. Egal wie sehr du darüber nachdenkst, grübelst oder dir wünscht, du hättest es anders gemacht, der gestrige Tag wird sich nicht verändern. Er bleibt, so wie er war. Du kannst natürlich aus deinen vergangenen Fehlern lernen und dein Wissen im Heute nutzen. Das „Morgen“ ist noch nicht da. Du kannst noch so viel darüber nachdenken und dir vornehmen morgen Dinge zu tun, es bleibt ungewiss, wie es sich entwickelt. Das merken wir besonders in der jetzigen Situation. Das, was du hast, ist das „Heute“. Das, was du fühlst, ist im „Heute“. Die Zeit mit deiner Familie ist im „Heute“.

Wenn du in der Früh aufstehst, dann beginnt ein neuer Tag. Der Tag ist voller Möglichkeiten, auch wenn sie uns momentan eingeschränkt erscheinen. Das Heute ist dein Leben. Mehr hast du nicht. Du entscheidest, wie du dein Leben gestalten möchtest. Das kann zum Beispiel so aussehen:

„Nur für Heute möchte ich geduldig mit meinem Kind sein. Ich möchte eine Zeit lang ganz bewusst mit ihm spielen und mich versuchen, in seine Welt hineinzuversetzen.“

„Nur für Heute möchte ich ein paar Seiten eines Buches lesen, welches ich schon immer lesen wollte.“

„Heute beginne ich mit meinem Projekt, welches mir schon lange im Kopf herumschwebt, ich aber immer wieder Ausreden finde, es nicht zu machen.“

„Nur für Heute werde ich meine Zukunftsängste und Sorgen ablegen und mich stattdessen auf das konzentrieren, was mir guttut. Ich werde ein Bad nehmen, in Ruhe einen Kaffee trinken oder einfach nur aus dem Fenster schauen.“

„Nur für Heute möchte ich gelassen auf schwierige Situationen reagieren, mich in Geduld üben und die Gefühle so akzeptieren, wie sie kommen.“

„Nur für Heute möchte ich mein Handy eine Zeit lang weglegen und mich auf das konzentrieren, was ich gerade tue.“

Wie genau dein Heute aussehen soll, kannst nur du entscheiden. Es liegt in deiner Hand, wie du deinen Tag gestaltest. Das einzige, was wir akzeptieren müssen, sind unsere Rahmenbedingungen (momentan: Haus nicht zu verlassen). Und das Schönste daran: Morgen kommt ein neues Heute :)

 

Über die Autorin:

Daria Rajewska-Klenk
Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Gruppenleiterin von der Eltern-Kind-Gruppe Rabennesterl. Mehr Infos über Daria und ihre Angebote findest du unter folgenden Links:

www.praxis-rajewskaklenk.at

www.rabennesterl.at

 

 

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!