Gesund & Satt

Der richtige Umgang mit dem Fernseher

Setze klare Regeln für Kleinkinder. mehr

Merken

Gemüsekistl Abo

Wir haben Anbieter verglichen und ein par Tipps zusammengefasst. mehr

7 Notfallrezepte...

wenn Mama nicht kochen mag, findest du hier.

Merken

Merken

Familienhebammen

Kostelnlose Unterstützung durch die Stadt Wien. mehr

Es ist furchtbar wenn unser kleiner Liebling krank ist, aber Fieber ist eine sinnvolle Abwehrreaktion des Körpers, die das Immunsystem in seinem Kampf gegen Krankheitserreger unterstützt. Wichtig ist es, dass das Kind Bettruhe einhält, viel trinkt (!) und Mama es gut beobachtet und laufend die Temperatur kontrolliert. Ein digitales Fieberthermometer gehört in jede Hausapotheke.

Gemessen wird am besten rektal, also im Po. Ratsam sind schnell messende Modelle mit flexibler Spitze (z.B. von reer um ca. 7 Euro oder das Thermoval rapid flex von Hartmann um ca. 9 Euro in der Apotheke). Zum Messen erst die Spitze des Thermometers mit etwas neutraler Creme oder Vaseline einfetten. Babys können gut in „Wickelstellung“ gemessen werden: Beinchen mit einer Hand hochheben und das Thermometer mit der anderen vorsichtig in den Po einführen. Auch wenn sie praktisch erscheinen – die Messung mit einem Schnullerthermometer ist ungenau! Und außerdem lassen sie sich nicht wirklich hygienisch reinigen.

Ab wann spricht man von Fieber? Bei über 38 °C hat das Baby Fieber, als hohes Fieber werden Temperaturen über 39 °C bezeichnet. Tipp: einfach obige Abbildung zur Anleitung des Fieberthermometers geben, damit ihr die Temperatur interpretieren könnt. Hier einige Hausmittel, um das Fieber zu senken. Wenn dein Baby noch sehr klein ist, länger fiebert oder hohe Temperatur hat, dann sofort zum Arzt!

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!