Nur für Mama

Erkenntnisse einer Dreifach-Mama

Sieben ganz persönliche Tipps

Merken

Yoga für Mama & Baby

Eine Übersicht der Kursanbieter in Wien 

Merken

Eine Geburt und das Wochenbett ist schon ohne Coronakrise keine ganz leichte Zeit. Viele Frauen sind verunsichert, da das häusliche Wochenbett nicht in unserer Kultur verankert ist, wie zB in Deutschland oder Holland. Aber Hebamme Sarah Klarer beruhigt: Die Hebammen in Österreich sind gerüstet und freuen sich, euch unterstützen zu dürfen! Sarah hat einige Tipps für das Wochenbett.

Die Coronakrise hat auch etwas positives im Wochenbett! Viele Männer sind jetzt sowieso zu Hause und die Verwandten und Freunde können gar nicht hereinschneien. Somit habt ihr genug Ruhe und Zeit euch aufeinander einzulassen und euch einzuleben. Ihr müsst keine Besuche absagen und auch andere Menschen nicht auf Abstand halten – das hat das Coronavirus für euch erledigt!

In der aktuellen Situation wird eine ambulante Entbindung empfohlen, so keine medizinsichen Gründe dagegen sprechen. Das heißt, die Mutter und das Neugeborenen gehen schon einige Stunden nach der Geburt wieder nachhause und werden - im Idealfall - zuhause von einer Hebamme betreut. Da die Nachfrage nach Wochenbettbesuchen/Nachbetreuungen/Nachsorgen derzeit sehr hoch ist, empfiehlt Hebamme Sarah Klarer schon im Vorfeld eine Hebamme zu kontaktieren.

Tipp: Eine Hebamme findest du über die Webseite Hebammen.at

Hier ein paar Dinge für das Wochenbett, die ihr im Vorfeld schon besorgen könnt, damit ihr dann die Zeit mit dem neuen Erdenbürger genießen könnt:

  • Genügend eingefrorenes Essen
  • Binden und Netzhosen oder Die Wochenbetttasche
  • Ringelblumen/Calendulasalbe
  • Sitzbad für nach der Geburt zur Wundheilung (bei Spontangeburt)
  • Waschbare Stilleinlagen
  • Milchauffangschalen
  • Dehnbarer Still-BH ohne Reifen (2-3 Gr. Größer)
  • Stilltee
  • Hydrogelpads
  • Heilwolle

Alle Produkte sind auch im Onlineshop www.diehebammeinwien-shop.at erhältlich.

 

Du musst aber keine Sorge haben im Krankenhaus zu entbinden! 

Wir haben Sarah auch gefragt, ob es in der aktuellen Situation nicht besser ist zuhause zu entbinden:

"Eine Hausgeburt ist immer möglich sofern die Schwangerschaft den Hausgeburtsrichtlinien in Österreich entspricht. Man muss aber aufpassen, dass das nicht nur eine Kurzschlussreaktion ist.

Eine gute Alternative ist die eigene Hebamme mit ins Krankenhaus zu nehmen, um gut betreut zu sein. Wenn möglich so rasch es geht das Krankenhaus zu verlassen und eine Hebamme zur Nachsorge zu haben."

 

Link-Tipp: Das Österreichische Hebammengremium gibt Antworten auf häufige Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und das Leben mit dem Baby in der Zeit der Corona Pandemie. zur Webseite

Über Sarah Klarer – Die Hebamme in Wien

Sarah Klarer arbeitet seit 2007 als Hebamme und führt neben der Hebammenordination und dem Spa auch ihren eigenen Mutter-Kind-Shop in der Haydngasse im 6. Bezirk. Zusätzlich hat sie eine eigene Produktlinie und Naturkosmetik-Pflegelinie für Schwangere, Mamas und Babys entwickelt.

Die Hebamme in Wien – Hebammenordination, SPA und Mutter-Kind-Shop, Haydngasse 21/L02, 1060 Wien

www.diehebammeinwien.at

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!