Gesund & Satt

Im Wasser toben macht Spaß - und auch hungrig!

Vanessa von Jausenstar hat Tipps, wie der Schwimmbadbesuch auch kulinarisch ein Highlight wird - und nicht so auf die Börse drückt wie Pommes & Eis aus der Schwimmbad-Kantine.

Wie du dir leckere und erfrischende Snacks selbst vorbereiten und geschickt verpackt ganz einfach mitnehmen kannst, verrät dir die dipl. Ernährungspädagogin.

Richtig erfrischt im Schwimmbad

Pommes und Eis warten in fast jedem Freibad Kiosk auf die hungrigen und ausgepowerten Kids. Ist ja grundsätzlich auch ok. Allerdings hängt sich das, über einen Sommer gerechnet, ganz schwer ans Börserl.

jausenstar2

Alternativ kannst du dir leckere, erfrischende Snacks für deinen Freibadbesuch auch selbst vorbereiten und – smart verpackt – auch ganz einfach mitnehmen. Diese Tipps und Ideen von Vanessa, dipl. Ernährungspädagogin von @Jausenstar helfen dir dabei! Für eine lecker erfrischende Badesaison!

Was solltest du beachten?

  1. Achte auf jeden Fall auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr.
    Profi-Tipp: Wenn du eine Thermosflasche hast, kühle diese in leerem Zustand schon über Nacht und ohne Deckel im Gefrierfach ein.

    Fülle sie direkt vor Abfahrt ins Bad oder zum See mit eiskaltem Wasser auf, so bleibt das Wasser noch länger kalt. Wem Wasser auf Dauer zu langweilig ist, der kann kleingeschnittenes Obst mit Wasser in Eiswürfelformen füllen und dann gefroren zum Wasser dazugeben. So ist es nicht nur länger kalt, sondern auch natürlich und zuckerfrei „infused“.

  2. Rohkostliebe.
    Wie auch bei den Kindergarten- und Schuljausen kannst du dich bei den Schwimmbadsnacks an Cute Food halten. Lustig geschnittenes Obst und Gemüse macht nicht nur Spaß zum Essen und lädt zum Ausprobieren ein. Einmal vorbereitet, hast du den ganzen Tag über leckere und nährstoffreiche Knabbereien wie Karottenpommes, Gemüsespieße oder Tomatengesichter
    mit dabei, die deine Kinder nicht nur mit guter Energie, sondern im besten Fall auch noch mit Flüssigkeit versorgen (so z.B. Gurken, Wassermelonen, etc.)

    jausenstar3

  3. Eiskalte Erfrischung.
    Wusstest du, dass du sogar Eisgekühltes mit ins Schwimmbad nehmen kannst? Auch hier kühlst du deinen Thermosbehälter im Gefrierfach über Nacht vor. Direkt vor Abfahrt gibst du deine selbst gemachten Popsicles, Schoko-Obst Häppchen oder Eis dann in den Thermobehälter. Bis zu Mittag halten die kalten Leckerein darin gut aus.
    Du kannst auch Quetschies einfach einfrieren, gleichzeitig als Kühlakku in deiner Kühlbox oder Kühltasche verwenden und bei Bedarf gekühlt genießen. Wenn das Quetschie noch leicht gefroren ist, schmeckt es wie ein Slushie!
    Profi-Tipp
    : Friere auch 0,5 – 1 Liter Wasser- und Getränkeflaschen im Tiefkühler ein. Diese tauen teilweise langsamer auf als Kühlakkus und geben somit also mehr Kühlung für den Inhalt deiner Kühltasche und du hast immer was Kühles zu Trinken dabei 😊

  4. Knabberzeug und Co.:
    Wenn du die gekaufte Knabbermischung mal aufpeppen willst, mach dir gleich einen ganzen Vorrat an Snackmix oder Trailmix. Hinein kommt, was der Familie schmeckt: Diverse Nüsse, gefriergetrocknete Früchte, Saaten, selbst gemachtes Granola, Cerealien, Salzbrezerl, etc. Fülle alles in eine große Schüssel, mische es gut durch und bewahre euren persönlichen Snackmix luftdicht verpackt auf. Bei Bedarf füllst du dir immer wieder kleine Portionen in eine Snackbox ab.

    jausenstar4

  5. Für den großen Familien Hunger.
    Zugegeben, wenn wir im Schwimmbad sind, steht eine Portion Pommes auf der Fixliste.
    Für den großen Familienhunger kannst du aber sogar schon am Vorabend vorsorgen! Tortellinisalat, Reismuffins, Obstspießchen, Gemüsetarte, Pizzaschnecken, sogar das Riesen Familiensandwich (hier kannst du den Belag unterteilen, jeder bekommt, was er mag) können am Vorabend schon zubereitet und direkt in einen auslaufsicheren Behälter gepackt werden. So brauchst du am Badetag zumindest daran nicht mehr denken und lediglich den Behälter aus dem Kühlschrank nehmen!

Und was braucht es dazu alles an Zubehör?

Auch hier kannst du dich gut vorbereiten. Besteck, kleine Plastikschüsseln und Plastikteller und eine Küchenrolle stehen immer mit der Standard Schwimmbadausrüstung bereit. Wenn du mal etwas vergessen solltest: Der Kiosk im Schwimmbad hilft meistens gern mit Einwegbesteck, Papptellern oder Servietten aus 😊

WEbsite Vanessa Jausenstar

Viele weitere Ideen findest du bei Vanessa. Sie ist dipl. Ernährungspädagogin und auf ihrem Instagram Account @jausenstar teilt sie Ernährungstipps für Kinder, Inspirationen für ausgewogene Jausenboxen und sehr viele Rezepte für die einfache und leckere Familienküche! Für mehr Spaß beim Essen und easy mornings!

 

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!